Udo

Damals, als ich noch in Saarbrücken im Hotel arbeitete, war er dort zu Gast. Ich durfte ihm einen Espresso servieren, in der Hotelhalle.
Er war sehr, sehr beeindruckend. Ein schöner Mann! Ein schöner Mensch.

Die Todesnachricht heute hat mich echt gerissen. Ich dachte, er würde ewig leben. Grade noch hatte ich mich über seinen 80. Geburtstag gefreut!

Jetzt auf allen Kanälen. Er ist tot.

Aber diesen klitzekleinen, unwichtigen Moment, wo ich ihm den Espresso reichte: den nehm‘ ich mit. Jetzt erst recht!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*