Kategorien
Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Sep »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Seit dem 19.6.2011 waren 68148 Besucher da

Archiv für Juli 2014

Ein Tanz von Kraft um eine Mitte…

…in der betäubt ein großer Wille steht. So ist oft meine Arbeit. Ein Tanz um den Willen des Klienten. Eine lange, erlebnisreiche Woche habe ich hinter mir heute. Es war eine gute Woche. Wir haben viel „getanzt“ miteinander…

Der Panther Im Jardin des Plantes, Paris Sein Blick ist vom Vorübergehn der Stäbe so müd geworden, dass er nichts mehr hält. Ihm ist, als ob es tausend Stäbe gäbe und hinter tausend Stäben keine Welt. Der weiche Gang geschmeidig starker Schritte, der sich im allerkleinsten Kreise dreht, ist wie ein Tanz von Kraft um eine Mitte, in der betäubt ein großer Wille steht. Nur manchmal schiebt der Vorhang der Pupille sich lautlos auf -. Dann geht ein Bild hinein, geht durch der Glieder angespannte Stille – und hört im Herzen auf zu sein. Rainer Maria Rilke, 6.11.1902, Paris

Verzeihen Sie, Madame!

Sofort mußte ich an das Lied von Salvatore Adamo denken, als ich heute Abend die alte Frau an der Stadtbahn-Haltestelle sitzen sah. In der Hand hatte sie eine Scheibe Vollkornbrot, das sie zerbröselte und einer Schar Spatzen, die vor ihr umherwuselte, zum Fressen hinwarf. Sie sah dabei so glücklich aus, war so ganz bei sich. Ein schöner Moment, ein  fröhlicher Augen-Blick auf meinem Nachhauseweg heute…

Gewitternacht mit der kleinen Hexe

Mal wieder flascht der Regen, und das nicht zu knapp. Der Garten hatte Durst, aber das hier ist zu viel. Auf der Terrasse ließen die Blümchen heute alle die Flügel hängen… Und was ich an Wasser aus den Untersetzern/ Kübeln abgießen mußte! Nee. Das ist echt zuviel auf einmal.

Immer noch eine Bullenhitze, vor allem schwül, in der Hütte.  Aktuell 23, 5 Grad Celsius drinnen und 17 Grad draußen. Mir bricht gerade der Schweiß aus allen Poren.

So geht es seit 3 Tagen. nachts, wenn Du durchlüften / die Hütte runterkühlen könntest, sind Gewitter angedroht: Also nix mit Lüften! Fenster bleiben zu. Du schwitzt und brätst im eigenen Saft. Letzte Nacht war ich 3 mal wach… Habe grade mal 4 Stunden geschlafen. Diese Nacht wohl nochmal das Gleiche, wie’s aussieht. Wenig Schlaf, braten im eigenen Saft… Ich hasse es!

Muß morgen früh raus, der Wecker steht auf 6.30 Uhr.

Mal sehen, wie ich die Nacht zwischen Donnergrollen des Gewitters im Neckartal, Regenrauschen und Hitze in der Wohnung verbringe…

Wenigstens habe ich was Schönes zum Lesen.

http://www.amazon.de/Die-kleine-Hexe-Otfried-Preussler/dp/352210580X/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1404766513&sr=8-1&keywords=die+kleine+hexe

 

Ein Kinderbuch? Ja!

(Warum auch nicht?)

Es gibt eine lange Geschichte aus meinem Leben dazu. Aber die erzähl‘ ich jetzt nicht. Ist grad nicht so wichtig.

Wichtiger, interessanter ist dieses zauberhafte Buch… (Und bitte: Wo steht denn geschrieben, dass Erwachsene das nicht lesen dürfen?).