Kategorien
Juli 2013
M D M D F S S
« Jun   Aug »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Seit dem 19.6.2011 waren 64658 Besucher da

Archiv für Juli 2013

Spannend!

http://www.stern.de/kultur/musik/wacken-open-air-heino-entert-heavy-metal-festival-2045276.html

 

Wir schwitzen!

Klar, das tut jeder in diesen Tagen. Früher heißen sie mal „Hundstage“. Heute hör‘ ich das keinen mehr sagen.  Sehr warm ist es  trotzdem. Aktuell bei mir am Schreibtisch 25 Grad!!! Nachts um halb zwei.

Wegen der Hitze schlecht, sehr schlecht oder auch gar nicht geschlafen die letzten Nächte… War kaum noch zurechnungsfähig. Arbeiten mußte ich trotzdem.

Heute Abend waren der Göttergatte und ich uns sehr schnell einig, daß es so nicht weitergeht! Haben etwas Geld rausgehauen und einen Deckenventilator mit Fernbedienung für’s Schlafzimmer bestellt. Müßte spätestens Dienstag hier eintreffen, das Teil. Mal wieder ein Westinghouse, übrigens. Die machen einfach gute Dinger!

 

Digitaler Kugelschreiber

 ... man sollte nicht immer einfach alles so glauben! Nur mal so auf den Weg ins Wochenende will ich Euch das geben. RTL? NTV? Axel Springer? Betrtelsmann? ARD? ZDF?
Wo informierst Du Dich? 
RTL, NTV, ARD, ZDF?
Springer? Bertelsmann? 
Und wer sitzt im Aufsichtsrat?!

Schau' hin!
Und dann denk' selber nach.Alt, aber sehr aktuell: Die Bombe fällt nie!

http://youtu.be/W8YDQ6259hE

Enjoy!

Mit freundlichen Grüßen

Er ist 75 Jahre alt. Ich kenne ihn seit meiner Kindheit. Er war immer da, irgendwie. Es war nie meine Musik, die er machte. Aber ich mag ihn. Der Mann hat Stehvermögen bewiesen, über die Jahrzehnte! Und  in den letzten Monaten hat er echt was losgetreten. Ich finde das saugeil!

Heute Abend Konzertkarten besorgt, live auf der Freilichtbühne Killesberg in Stuttgart am Samszag, 07.09.:

HEINO

http://youtu.be/6Uu9ODSOcuA

 

Mit erfreuten Grüßen!

 

Der Stempel zum Glück

…es gibt ja bekanntlich keine Zufälle, und auch dies war bestimmt keiner: Vergangenen Samstag stand dann die Dame, bei der ich mich um ein Haar beworben hätte, zusammen mit meinem derzeitigen Chef im Laden und unterhielt sich angeregt mit ihm. Hätte ich mich dort beworben, hätte er es wahrscheinlich als erster erfahren?! Und dann meinte meine Kollegin, mit der ich am Samstag zusammen gearbeitet habe, auch noch: sie hätte sich dort auch schon mal beworben, aber es wäre alles sehr chaotisch, die Bedingungen sehr schlecht und die Bezahlung schlechter als „bei uns“.

Na, da habe ich es wohl erstmal richtig gemacht und entschieden?!

Grade habe ich mir die Telefonnummer von der Arbeitsagentur hier besorgt. Rufe da morgen früh an und erkundige mich nach dem Weg zu meinem Berufsziel „Alltagsbetreuer/-begleiter“. Hoffe darauf, ein persönliches Beratungsgespräch zu bekommen, Anlaufadressen genannt zu kriegen usw.. Qualifiziert bzw. geeignet für die Arbeit wäre ich ja schon: begleite ja seit Jahren alte Leute, mache Haushalt und sonstwas. Die letzten 3 Jahre kümmere ich mich ja um eine demenzkranke, mittlerweile 91jährige alte Dame. Können könnte ich es also wohl. Wollen will ich auch! fehlt bloß noch die Qualifikation, der Stempel zum Glück…

Göttergatte und ich planen derweil unseren Urlaub. Wir wollen an den Bodensee. Im Oktober!!! Vorher wird das alles nix. Er hat ja noch Probezeit und deshalb keinen Anspruch. Und ich schwitze mich dann mal ganz tapfer durch den Sommer…  Und die Urlaubspläne machen mir Mut. Ein Ziel vor Augen…

Wenn ich derzeit morgens im Radio den Wetterbericht höre, ist es für mich der reinste Horror. Temperaturen draußen über 30 Grad bedeutet in der Bäckerei über 40 Grad! Und ich stehe da drin, diese und die nächsten Wochen jede Woche fünf Tage, jeden Tag sechseinhalb Stunden lang. Sechseinhalb Stunden schwitzen und arbeiten. Das macht mich körperlich so fertig!!! Bin nur noch müde. Irgendwie geht es auch auf die Birne: Kann nicht mehr gut denken. Muß mit der Kasse rechnen, um rauszukriegen, was 2 Brötchen kosten…

Hoffentlich hat der Wahnsinn bald ein Ende! Und ich einen neuen Anfang.

 

Neue Agenda

Bin seit Montag wieder zurück im Hamsterrad… Und um die Erkenntnis reicher, daß ich da so ohne Weiteres nicht rauskomme. Frustrierend, das Ganze. Aber immerhin gab es am Dienstag das Geld für Juni (hatte nachgefragt). Stimmte auch alles, soweit ich es beurteilen kann.

Okay. Dreh‘ ich also meine Runden, mach‘ den Hamster…

Hab‘ mir das alles mal durch den Kopf gehen lassen, so genüßlich. Es gab ja ein Stellenangebot für eine gleiche Stelle. Vielleicht hätte ich sogar Chancen gehabt (kenne die Cheffe persönlich). Wieso habe ich nicht gleich eine Bewerbung geschrieben?

Weil es ja irgendwie doch bloß wieder die gleiche Scheiße, anderer Tag, gewesen wäre (wahrscheinlich). Weil ich merke, daß mir die Sache an und für sich nicht soviel bringt: weder persönlich (kein Spaßfaktor!), noch finanziell.

Gestern Abend rief meine Schwester mich an. Fragte, was denn eigentlich aus meinen Ambitionen, mich zur Alltagsbetreuerin ausbilden zu lassen, geworden ist? Vor einigen Monaten hatte sie mir Informationsmaterial zum Thema zukommen lassen; sie arbeitet ja in der Altenpflege.

„Tritt‘ mir mal in den Arsch!“ bat ich sie. Und sie machte das ganz gehörig!

Meine neue Agenda lautet also: Weiter im Hamsterrad, aber gleichzeitig zum Arbeitsamt und Informationen zum Berufsziel Alltagsbetreuerin einholen.

Das Ziel dann ansteuern! Logo.

Vorteile: Verläßliche Einkünfte in der nächsten Zeit (brauchen wir ja gerade!), ich muß mich nicht auf noch einen neuen Job einstellen, und… eventuell… könnte ich ja in der Bäckerei als Aushilfe reinspringen, wenn ich eine Ausbildung machen würde (man kennt sich ja).

Ich denk‘ mir halt: Dann ziehe ich es noch ein wenig durch… Mit einem Ziel vor Augen, das mich mehr ausfüllt, mit einem Job, der auch wesentlich lukrativer und nicht so anstrengend für meine müden Knochen wäre… hab‘ ich schon wieder etwas Energie. Und ganz ehrlich: immer nur schlecht drauf, auf Krawall gebürstet und an allem was zu meckern: das zieht schon arg runter! Da mach‘ ich jetzt gerade lieber ein wenig auf gut Wetter, auch in meinem Brain. Der 1. Tag mit dieser Art zu denken heute tat gut, auch positives Feedback erhielt ich.

Neuer Computer!

Göttergatte hat ihn gestern, nach Schadensmeldung, gleich bestellt und heute dann abgeholt. Hat fast 10 Stunden dran gesessen, um ihn für mich betriebsbereit zu machen. Dieser Blog- Eintrag ist auch das Erste, was ich mit dem nigelnagelneuenen Teil überhaupt schreibe / mache.

Diagnose: Beim alten PC (der hatte auch so runde 7 Jahre auf dem Buckel!) hat wohl das Mainboard den Dienst aufgegeben.

Wg. Zahnoperation am Mittwoch: War eine Schleimhauttransplantation (der Zahnarzt baut mir damit schönes Zahnfleisch um mein Implantat, das ich in ca. 4 Wochen erhalte bzw. ist der „Dübel“ ja schon seit Januar drin, Knochenaufbau und alles gut verheilt und wunschgemäß, jetzt kommt halt im August endlich der neue Zahn drauf.)

www.volksmund-stuttgart.de

Nochmals, für alle, die es genauer wissen wollen;))

 

 

computer kaputt…

deshab dieses via smartphone. hatte am mittwoch eine  zahnoperation:

Schleimhautttransplantation im zusammenhang mit meinem implantat.

bin erstmal au und trete erst am montag wieder an. gute pause zum nachdenkena! heute telefonat mit ngg. bin gut informiert und geruestet.

neuer pc wohl schon morgen.dann mehr  getippsel auf dem kleinen display hier nervt.

 

 

 

 

 

 

Da Da Da… Aha

„Das ist live jetzt!“:

http://youtu.be/15YZUXL_ULU

Aha.

Über 20 Jahre alt, oft verschrieen, aber einfach immer noch gut: Trio.

Und es passt gerade wie Faust auf’s Auge.

Mit meinem Job geht es mir immer schlechter. Ich ärgere mich nur noch. Ist alles nicht richtig:

Geld für Mai bekam ich erst am 20. Juni (!!!). Abrechnung für Mai (lt. Gesetz zusammen mit der Lohnzahlung auszuhändigen!) erst 2 Wochen später. Auf der Mai-Abrechnung fehlten mal wieder Stunden, wie im März auch schon. 15 Stunden zusammen! Brutto immerhin 120 Euro. Chef stellt sich blöd, weicht mir aus, ist nicht da, verlangt von mir eine Aufstellung der Stunden (dabei hat er doch die Stempelkarten?!). Habe gestern Abend 2 Stunden am PC verbracht und meine Stunden Für März und Mai rausgeschrieben.

Ihm heute überreicht: Mann, war der überrascht, als ich dort aufkreuzte! (Bin einfach mal einen Bus früher gefahren: damit hatte er nicht gerechnet!). Er wich mir aus, wie seit Wochen schon. Und zur Krönung des Ganzen sagt er mir dann heute, dass er samstags nur 5 Stunden bezahlt, also grade mal 30 Minuten über Ladenschluss hinaus. ich mache diese Samstags-Schlusschicht inklusive Laden aufräumen und putzen seit Monaten: das ist in 30 Minuten nicht machbar! Schön, daß er mir heute auch mal mitteilte, daß ich da seit Monaten unbezahlte Überstunden mache. Im Arbeitsvertrag steht übrigens was anderes. Ich fühle mich echt sowas von verarscht.

Der Fall ist klar: „Ich lieb‘ Dich nicht, Du liebst mich nicht!“

Fragt sich bloß, wie wir voneinander loskommen. Geht ja natürlich auch ums Geld. Ich hätte schon Anspruch auf ALG. Aber wie sieht das aus, wenn ich meinerseits kündige (fristlos!). Aus meiner Sicht hat mein Arbeitgeber mehrfach gegen den Arbeitsvertrag verstoßen.

Beispiel: Heute ist der 09. Juli. Für Juni habe ich überhaupt noch kein Geld bekommen, geschweige denn eine Abrechnung. Wäre zum 01. Juli fällig gewesen!

ICH WILL DA RAUS! Ich muss da raus. Werde sonst wahnsinnig vor Wut.

Nochmal Trio („Halt‘ mich fest, ich werd‘ verrückt!“).

http://youtu.be/SJaoKeIJ5jo

Bevor ich durchdrehe, rufe ich morgen mal bei der Gewerkschaft an (bin Mitglied und habe von daher Anspruch auf Rechtsbeistand). Stellenangebote lese ich derzeit, seit zwei Wochen schon, täglich. Hatte auch schon eine Bewerbung raus: Absage, leider.

Aber jetzt ist wieder ein interessantes Stellenangebot dabei: kenne die Chefin persönlich! Heute abend entdeckt. Rufe da morgen an.

Ansonsten überlege ich mir sehr stark, ob ich im Laden unter den Vorgaben übermorgen (morgen habe ich einen freien Tag) noch antreten soll. Habe sehr starke Rückenschmerzen…