Kategorien
Oktober 2012
M D M D F S S
« Sep   Nov »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Seit dem 19.6.2011 waren 68149 Besucher da

Archiv für Oktober 2012

Vollmondkatze

Dichte Einschläge in den vergangenen Tagen:

Kundin in Bäckerei „meldet“ Katze als vermisst,  gottseidank wurde das Tier tags darauf wieder aufgefunden.

Mitfahrerin im Bus behauptet: „Katzen reißen Vögel!“, daraufhin mischte ich mich ein, entschärfte die Äußerung, gab Tipps, wie das zu vermeiden ist (Freigängerkatzen ein Halsband mit Glöckchen umhängen: das Glöckchen warnt die Vögel!).

Kundin in Bäckerei, heute: Würde mir gerne eine Katze als Haustier anschaffen, weil pflegeleichter als Hund.

 

Viele Katzengespräche also in den letzten Tagen. Und mein Chef schenkte mir sogar Katzenfutter heute! Hatte eine Probe erhalten, reichte sie weiter.

So viele Einschläge rund ums Thema, man hätte es nicht nur ahnen, sondern fast schon mit dem Finger darauf zeigen können – wäre man nicht manchmal so blind.

Das Kätzchen streunt in unserem Garten. das tun andere Katzen aus der Nachbarschaft auch, okay. Aber dieses Kätzchen ist sehr jung (etwa ein halbes Jahr), wahrscheinlich rollig, wenn nicht sogar schon trächtig, und vor allem sehr hungrig. Sie traut sich sogar in unser Igel-Futterhaus im Garten, frißt dort das Futter, das wir für die Igel hinstellen.

Es scheint, als kümmerte sich keiner richtig um sie: Ihr Fell sieht etwas mitgenommen aus, also nicht gerade so wie das einer wohlbehüteten Katze.

Heute abend haben wir ihr ein Extra-Schälchen mit Futter hingestellt. Sie machte sich gierig darüber her. Ich war draußen, habe mit ihrr gesprochen. Sie läßt zwar mit sich reden, Futter ist ihr auch sehr wichtig: Sie hat großen Hunger! Aber streicheln läßt sie sich nicht, geschweige denn einfangen.

Das hatte ich nämlich eigentlich vor.

 

Okay. Ich habe mit der Katze geredet, weiß jetzt, wie sie aussieht. Es ist eine Schildpatt. Vielleicht sogar genau die, die ich vor etwa 2 Wochen in der Parallelstraße gesehen habe. Dort habe ich heute abend Zettel an Laternenmasten und sonstwohin geklebt, mit unserer Telefonnummer und der Bitte um Informationen.

Habe auch mit der Tierschützerin unseres Vertrauens telefoniert, mir noch ein paar Tipps geholt und die Zusage, daß sie auch mit einer Katzenfalle bei uns auftaucht, um das Tier einzufangen, sollten wir es nicht selber schaffen.

Weil, eins ist ja wohl klar: So ein kleines Kätzchen sollte bei den Temperaturen nicht draußen sein! Hungrig, wie sie ist, kann man vermuten, daß sich sonst keiner groß um sie kümmert.

Macht mich ganz wuschig, muß ständig dran denken. Die Kleine ist da draußen und freirt, während unsere beiden wohlbehalten und satt im Bett schlafen und schnarchen.

Kann aber jetzt nix machen, muß abwarten, ob einer anruft morgen, auf die geklebten Zettel hin.

Ansonsten Plan B. Katze morgen früh fangen, hier im Bad in Quarantäne setzen (muß ich machen, bevor sich unsere 2 was fangen: Kann teuer werden beim Tierarzt!) und dann weiter schauen. Wenigstens wäre das Kätzchen sicher, warm und trocken.

Drückt mir mal die Daumen, bitte!

 

Digitaler Kugelschreiber: Fool On The Hill

 Heute vor 50 Jahren erschien die 1. Platte der BEATLES.
 Vor 3 Tagen stand ich noch am Beatles-Platz an der Hamburger Reeperbahn, 
 ganz am Anfang sozusagen also...
 Erinnere auch deshalb hier daran.
 Mein Lieblingsstück der fabulous 4 from Liverpool ist allerdings nicht auf der
 1. Platte... Hörenswert, und nach wie vor beachtlich finde ich es dennoch:
 http://youtu.be/bChIf9YqU60
 (Stehen wir nicht alle das ein oder andere Mal da oben auf dem Berg?!)

Harry an den Landungsbrücken

Das Bild vom Regenbogen habe ich natürlich in Hamburg gemacht.

Es gelang mir vorgestern Nachmittag: Wir hatten unsere Hafenrundfahrt mit Kap’tein Nils von der Reederei Habicht an Landungsbrücke 2 im strömenden Regen und recht „welligem“ Wasser begonnen und viel Spaß dabei: Es schaukelte so richtig schön, und das ASTRA-Bier war soo lecker;))

Gen Ende der Fahrt brach die Sonne durch, und ich machte dieses Foto.

Göttergatte und ich gönnten uns in Hamburg eine kleine Auszeit: nach 6 Monaten schuften in der Bäckerei hatte ich dann auch endlich mal Urlaub, konnte was gemeinsam mit meinem Mann unternehmen;))

Wieder gelandet an den Landungsbrücken, gönnte ich mir ein 2. ASTRA. Und wen seh‘ ich da? „Harry“ vom Großstadtrevier (Vorabendserie in der ARD)!

Schnell Kamera raus und abgedrückt. Bin mal gespannt, in welcher Großstadtrevier-Folge die Szene zu sehen sein wird…

 

 

 

 

 

 

Das Ende des Regenbogens

… ich habe es vorgestern gefunden, hier: